Motivieren - Orientieren - Entwickeln - Weiterbilden - Erfolg

Die MOEWE ist ein Jugendprojekt, das die GFBI im Auftrag des Jobcenters und der Arbeitsagentur Neuwied durchführt. Im Titel MOEWE stecken die Begriffe Motivieren-Orientieren-Entwickeln-Weiterbilden-Erfolg, die gleichzeitig auch die Zielrichtung des Projektes vorgeben.

 

Das Besondere an der MOEWE ist der zentrale Ansatz, das Projekt als produzierende Firma zu betreiben. Dabei agiert die „Firma MOEWE“ wie ein tatsächliches Unternehmen. Die einzelnen Berufsfelder Metall, Holz, Lager/Vertrieb und IT/Medien bilden die tragenden Säulen des Unternehmens. In der projekteigenen Mensa, die durch das Team Hauswirtschaft betrieben wird, treffen sich die Projektbeteiligten täglich zu Frühstück und Mittagessen. Die MOEWE soll den Teilnehmenden die Möglichkeit geben, Wirtschaft und Arbeitsalltag in der Praxis zu erleben. Durch ergänzende, gemeinnützige Projekte (Unterstützung der Tagesstätte für Menschen in Not, Durchführung von Seniorenfreizeiten, etc.) können die Teilnehmenden vielfältige Erfahrungen sammeln, die zum Nachdenken über die eigene persönliche Lebenssituation anregen. Auch ein offenes Atelier mit einem kreativen Ansatz wird angeboten. Die hier entstandenen Werke der Teilnehmenden werden im Rahmen von regelmäßig stattfindenden Vernissagen öffentlich ausgestellt – Anerkennung und Wertschätzung inklusive!

 

Teilnehmende mit ganz individuellen persönlichen Problemlagen oder Krisen – Schulden, familiären Belastungen, Isolation/Einsamkeit, gesundheitlichen Einschränkungen, etc. – werden individuell und auf Wunsch auch psychologisch beraten. In Zusammenarbeit mit unseren Netzwerkpartnern werden gemeinsam Lösungen zur Bewältigung dieser Problemlagen gesucht und gefunden.

 

77 Plätze für 16 – 25 Jährige

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GFBI Reckmann und Sorger GbR